Graf Landsberg-Velen

Ein Leben für den Sport

Dieter Graf Landsberg-Velen wurde am 17. Dezember 1925 auf Schloss Wocklum geboren. Graf Landsberg-Velen hat den deutschen Sport, und gerade auch den Pferdesport entscheidend mitgestaltet und geprägt. Von 1961 bis 1969 Präsident des westfälischen Reiterverbandes, wurde Graf Landsberg im November 1968 zum Präsidenten der gerade gegründeten Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) gewählt, die er 34 Jahre lang führte. Noch vor Beginn der Olympischen Spiele in München wurde Graf Landsberg in das Bureau der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI) berufen. 1973 folgte seine Wahl in das Präsidium des Nationalen Olympischen Komitees (NOK).

Im gleichen Jahr übernahm Graf Landsberg auch den Vorsitz im Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR). Wiederum ein Jahr später, 1974, wurde er zum Vizepräsident des Deutschen Sportbundes (DSB) gewählt. Das wachsende Ansehen der FN, auch auf internationalem Niveau, spiegelt sich durch die 18-jährige Vizepräsidentschaft Graf Landsbergs an der Spitze der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI) seit 1979 wider. 1993 wurde Graf Landsberg zum Vizepräsidenten des Nationalen Olympischen Komitees (NOK) berufen. Neben zahlreichen hohen Auszeichnungen und Orden erhielt Graf Landsberg unter anderem das große Bundesverdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. 
1998 erhielt er für seine weltweiten Verdienste um den Sport und die Förderung der olympischen Idee den „Olympischen Orden” des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

Dieter Graf Landsberg-Velen verstarb am 15. April 2012 im Alter von 86 Jahren. Bis zu seinem Tod war er voller Tatendrang für die Entwicklung und Organisation der Großveranstaltung „Balve Optimum“ neben dem Familiensitz Schloss Wocklum eingebunden. Seine Tochter Rosalie Freifrau von Landsberg-Velen ist als Turnierorganisatorin mit dem bewährten Team des Reitervereins Balve e.V. erfolgreich in die Fußstapfen ihres Vaters getreten. „Wir werden das Turnier in seinem Geist fortleben und 2013 einmal mehr ein großes Reiterfest mit Tradition in Balve feiern“, so Rosalie von Landsberg-Velen.