Balve Optimum sammelt mit „Reiten gegen den Hunger“ für Kinder in Monrovia

12. Mai 2014

Roland Kaiser und viele weitere Promis vor Ort

„Wer im internationalen Reitsportbusiness tätig ist, dem geht es in der Regel gut. Doch wir sollten nie vergessen, dass es überall auf der Welt Menschen gibt, denen es nicht gut geht. Deshalb ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir vom Balve Optimum uns an dieser gelungen Charity-Aktion beteiligen“, begründet Freifrau Rosalie von Landsberg-Velen ihr neuestes Projekt im Rahmen des Internationalen Reitturniers Balve Optimum vom 15. bis 18. Mai in Balve. Es geht um die Initiative der Bauer Media Group und der Performance Sales International „Reiten gegen den Hunger".

Zuschauer können mitmachen
Damit möglichst viel Geld für den guten Zweck gesammelt werden kann, haben sich die Veranstalter des Balve Optimum gleich mehrere Aktionen ausgedacht. Neben einem Informations- und Spendenstand der Welthungerhilfe wird es zum Beispiel eine große Tombola geben. Wer Kleingeld übrig hat, kann dieses in ein lebensgroßes Sparschwein spenden - wobei es sich in diesem Fall eher um ein „Sparmammut“ handelt, dem Wahrzeichen der sauerländischen Gemeinde. Kinder können sich im Spieleland an Bastelaktionen beteiligen. Darüber hinaus haben die Veranstalter 2.000 Decken besorgt, welche die Turniergäste für 4,- EUR erwerben können. Die Einnahmen gehen komplett in die Erlöse. Und die aktiven Reiter haben sich ebenfalls nicht lange bitten lassen und geben Teile ihrer Gewinngelder ab.

Als Schirmherrin für die Initiative "Reiten gegen den Hunger" konnte die Bundesministerin der Verteidigung Dr. Ursula von der Leyen - eine begeisterte Reiterin - gewonnen werden.